Prana

Prana

Prana ist Lebensenergie. Bei einer Anwendung wird die Aura, die Chakren (Energiezentren), die Meridiane (Energiekanäle) ausgeglichen und das Prana gesteigert. Prana ist jene Lebensenergie oder Lebenskraft, die den Körper lebendig und gesund erhält. Je mehr Prana – Lebensenergie unser Körper zur Verfügung hat, desto schneller kann er sich auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene selbst heilen. Durch die tiefe Entspannung während der Anwendung werden Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Was sind Chakren?

Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Wirbel/Rad. Damit werden die Energie- und Bewusstseinszentren bezeichnet, welche nicht organisch vorhanden sind. Diese Zentren sind im ständiger Drehbewegung und nehmen Energie von außen auf und verteilen sie im Körper zur Heilung und Weiterentwicklung. Man unterscheidet 7 Energiezentren/Chakren. Sie befinden sich entlang der Wirbelsäule und ihre Energie wird durch die Nadis, ein Netz aus Energiebahnen, im ganzen Körper verteilt. Man kann Chakren auch als Sinnesorgane der Seele und des Körpers bezeichnen.

Was heißt Aura?

Aura bedeutet Energiekörper. Jeder Mensch hat eine individuelle Aura, einen Energiekörper, einen Lichtkörper der den physischen Körper durchdringt und umgibt. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch durch Form, Strukturen, Inhalt und Farbe. Das Aussehen der Aura ist nicht zufällig, sondern durch die Seelenstruktur, also den bisherigen Entwicklungszustand und die momentane Befindlichkeit bestimmt. Die Aura besteht aus unterschiedlichen Chakren. Alles was wir empfinden, wie z.B. Liebe, Freude, Ungeduld, Wut, Ärger, Einsamkeit und Angst ist in der Aura fühlbar. Durch eine Aura Anwendung kommt der Mensch zurück in seine Mitte, seine Stärke, Ausgeglichenheit und Freude. Immer in dem Maß, wie es für die Persönlichkeit am besten ist.

Eine Prana Anwendung ersetzt nicht eine ärztliche Behandlung.